Sommer in Wagrain-Kleinarl

Next

Wagrain-Kleinarl - Lebensfreude hoch 2

Obwohl wir mitten in Tirol leben, freuen wir uns immer riesig auch andere Fleckchen in den Bergen kennenzulernen. Daher war die Vorfreude umso größer als uns die Region Wagrain-Kleinarl einlud um ihre Gegend kennenzulernen und darüber zu berichten.
Wagrain-Kleinarl…das ist Lebensfreude hoch 2 mit diesem Slogan lädt die Region ihre Gäste zu unvergesslichen Urlaubstagen ein.
Barbara und Belina vom TVB haben uns ein tolles Programm zusammengestellt und so durften wir ein paar Tage nutzen, um hier richtig anzukommen und die Umgebung zu erkunden. Und die hat es für Familien besonders in sich, denn hier kommt alles auf, außer Langeweile. Die Gegend ist etwas lieblicher, die Berge nicht ganz so hoch, die Seen naturbelassen und die Menschen gastfreundlich eben Lebensfreude hoch 2 und das spürt man an jeder Ecke.
Nach einer recht kurzen Anfahrt von ca. zweieinhalb Stunden und einem Zwischenstopp im TVB Büro in Wagrain, erreichen wir unser Hotel Hanneshof in Kleinarl. Das familiengeführte Haus liegt etwas oberhalb des Dorfkernes und bietet einen tollen Ausblick auf das Gebirge. Es ist ein Wellness- und Wohlfühlhotel, wie wir es gerne mögen und wir bekommen den ersten Eindruck, was uns die nächsten Tage hier erwartet. Nach einer kleinen Führung durch das Hotel, haben wir unsere großzügige Suite bezogen und dann geht’s erstmal runter zum Nachmittagssnack mit Kaffee und Kuchen. Der Urlaubsmood hat uns bereits erreicht.

Burghügel

Um entspannt anzukommen, wählen wir für unseren ersten Ausflug Wagrains Burghügel aus. Dieser befindet sich entlang des Rad- und Wanderweges von Wagrain nach Kleinarl bis zum Jägersee und bietet eine tolle Möglichkeit, um müde Muskeln zu aktivieren und die Freude an Bewegung zu unterstützen. Es ist ein toller Motorik(Spiel)park für Groß und Klein, bei dem Begegnung durch Bewegung stattfinden sollen. Hier sollen nicht nur motorische Fähigkeiten und allgemeine Geschicklichkeit gefördert werden, sondern auch das Miteinander mit anderen Menschen und Kulturen unabhängig von deren Herkunft. Balancierbalken, Wippe, Spinnennetze und eine kleine Kletterwand stehen den Besuchern zur Verfügung. Auch Tafeln mit Übungen zur Steigerung der Fitness sind im Park angebracht und animieren zur Bewegung.
Ein kleines Highlight sind auch mithin die coolen überdimensionalen Schaukeln.

Start: Los gehts hier. Ihr könnt im Ortskern kostenlos parken.

Auf den Spuren von Milch und Käse

Habt ihr schon immer wissen wollen wie viele Mägen eine Kuh hat oder wieviel Liter Wasser sie am Tag trinkt? Welches Verfahren das älteste ist, um Milch lange haltbar zu machen oder welche Tiere überhaupt Milch abgeben?
Das alles und natürlich jede Menge weitere facts erfahrt ihr bei dem Lehrpfadweg „Auf den Spuren von Milch und Käse“. Ihr startet bei dem Parkplatz der Kletter-Welt in Kleinarl. Der Weg ist sehr gut ausgeschildert. Ein kurzer „Zustieg“ und ihr kommt direkt bei der ersten Station an, bei der bereits die ersten Aufgaben zu bewältigen sind. Die insgesamt sieben Stationen sind in regelmäßigen Abständen im Wald verteilt. Mal quert ihr eine kleine Schlucht oder könnt staunen wie die Kletterer im Hochseilgarten über eure Köpfe schweben. Das Ziel dieser 1,5 – 2 stündigen Wanderung ist der Bauernhof Hirschleiten mit leckeren „Bio aus dem Tal“ Produkten und weil ihr so fleißig gegangen seid, gibt es im Hofladen ein leckeres Eis. Zurück könnt ihr den gleichen Weg wählen oder ihr macht den Rundwanderweg und kommt unterhalb des Kletterparks und des Rückhaltebeckens wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Start: Los gehts hier beim kostenlosen Parkplatz der Kletter-Welten.

Dauer: Der Rundwanderweg dauert ca. 2h und es sind sieben Stationen. Im Anschluss könnt ihr online das Quiz zum Lehrpfad machen.

Besonderheiten: Beim Bauernhof Hirschleiten gibt es leckeres Eis aus der Region und "Bioprodukte aus dem Tal".

Soccerpark

Nach dem Motto „Das Runde muss ins Runde“ ging es für uns auf die rund 32.000 qm große Anlage des Outdoor Soccerparks. Es war natürlich ein Heimspiel, weil Lena selbst im heimischen Fussballverein trainiert. Insgesamt knapp 2 km verteilt auf 18 Bahnen zwischen 45 und 110 m umfasst die Anlage und garantiert großen Spaß und viel Bewegung für Groß und Klein. Für diese Outdooraktivität solltet ihr ca. 2 h einplanen.

Start: Los gehts hier.

Dauer: Um den gesamten Kurs zu machen , benötigt ihr etwa 2 h.

Info: Alle Infos zu Öffnungszeiten und Preisen findet ihr hier.

Jägersee

Am Ende der öffentlichen Strasse in Kleinarl befindet sich der idyllisch gelegene Jägersee. Ein richtiger Kraftplatz und ohne Massentourismus präsentiert er sich vor traumhafter Kulisse. Ihr könnt gemütlich um den See spazieren und anschließend in das urige Gasthaus direkt am Ufer einkehren. Am See wohnt eine süße Entenfamilie für die ihr im Gasthaus gegen eine kleine Gebühr trockenes Brot bekommt.

Start: Los gehts hier.

Dauer: Die Seeumrundung dauert ca. 45 min. Hier startet ihr auch Richtung Tappenkarsee.

Besonderheiten: Schönes Gasthaus direkt am See inkl. Bootsverleih.

Wagrainis Grafenberg

Wagrains Hausberg, der Grafenberg im Snow Space Salzburg, ist ein Familienerlebnisberg auf 1.700m Höhe wie er im Buche steht. Bequem erreicht ihr ihn mit der Grafenbergbahn. Hier kann man durchaus einen Tag einplanen, weil es so viel zu entdecken gibt.
Die Kids laufen von Station zu Station und merken gar nicht, dass sie eigentlich schon längst beim Wandern sind. Bereits nach dem Aussteigen aus der Gondel erwartet euch ein großer Abenteuerpark mit einem überdimensionalen Hüpfkissen. Den schönen Bergsee könnt ihr über eine wackelige Hängebrücke queren und euch dann mit einem Holzfloss zurückziehen. Von hier aus startet der Erlebnisweg „KUHbidu“. Bei insgesamt zehn Stationen erfahrt ihr auch hier jede Menge über Milch und Käse und wer gut aufpasst und die richtigen Antworten in seinem Rätselheft freirubbelt, den erwartet bei der Talstation eine kleine Überraschung. Der Erlebnisberg ist sehr weitläufig angelegt. Ihr erwandert spielend die einzelnen Bereiche. So gibt es neben dem KUHbidu Weg, einen aus Holz angelegten kleinen Bauernhof und einen Seilgarten. An einer Boulderwand könnt ihr euch sportlich betätigen und am Ende erreicht ihr einen tollen Schaukelpark und mit ein bisschen Glück könnt ihr bei der Beobachtungsstation vielleicht einen Blick auf die hier lebenden Murmeltiere erhaschen.
Am Grafenberg wird erlebt, entdeckt und gespielt. Ein toller Ganztagesausflug für die ganze Familie.

Start: Los gehts hier.

Infos: Alle Infos gibt es beim TVB Wagrain-Kleinarl. Tickets und Öffnungszeiten erfahrt ihr hier.

Dauer: Wir empfehlen den Grafenberg als Tagesausflug.

Kletter-Welt

Hochhinaus geht es in der Kletter-Welt. Für erfahrene Kletterer und die es gerne werden wollen, bietet Kleinarl ein tolles Naturerlebnis in luftiger Höhe. Neben dem Hochseilgarten gibt es auch mehrere Klettersteige sowie einige Seilrutschen (Flying Fox) und eine Seilbrücke. Ein besonderes Erlebnis bietet der Schwung über die Kesselfallschlucht. Ihr findet hier Klettersteige für alle Schwierigkeitsstufen (A: leicht, A/B: leicht-mittel oder B/C: mittel-schwer oder C/D: schwer).
Wir haben nur den Hochseilgarten besucht und auch das war ein richtig tolles Erlebnis. Nach einer ausführlichen Einweisung durch den Guide können auch Kinder (ab 5 Jahren) die leichten Routen problemlos bewältigen. Rechnet hier gerne einen halben Tag ein vor allem wenn mehr los ist. Ausrüstung kann man direkt Vorort ausleihen und einen kostenlosen Parkplatz gibt es etwas oberhalb des Hochseilgarten, wenn man Richtung Hirschleiten fährt. Die Ausrüstung für die Klettersteige und Seilrutschen (Flying Fox) gibt es direkt beim Parkplatz der Kletter-Welt in Kleinarl.

Start: Los gehts hier.

Infos: Öffnungszeiten und Preise erfahrt ihr hier. Die Klettersteige und Seilrutschen sind erst ab 10 Jahren oder 140cm Größe.

Biobergrestaurant Lumberjack

Die Alpine Foodhall, der Lumberjack, direkt beim Schilift auf dem Shuttleberg ist ein neues Biobergrestaurant, das viel Wert auf Nachhaltigkeit legt. Verwendet werden ausschliesslich Bioprodukte aus der eigenen Herstellung oder aus dem Tal. Steigt ihr bei der Bergstation des Shuttlechampions aus, führt euch ein ziemlich cooler Rutschenweg direkt zum Gasthaus. Noch nie was davon gehört, dann nichts wie hin, denn in regelmäßigen Abständen säumen den 20minütigen Weg unterschiedliche Rutschen und machen ihn zum Erlebnis für die kleinen und großen Wanderer. Beim Lumberjack angekommen kann man erstmal eine Runde Go-Kart fahren oder sich die Kräuterbeete und Bienenblumenwiese anschauen.
Vollwertige und nachhaltige Nahrung steht bei Maria Schmid-Harml an erster Stelle. Mit dem Bergbiorestaurant hat sie eine richtige Oase für nachhaltiges Essen geschaffen. Betritt man das Restaurant öffnet sich eine moderne Foodhall mit unterschiedlichen Ständen. Das Angebot reicht vom Kaiserschmarrn über eine typische Jause mit Produkten aus dem Tal bis hin zu Pizza und frischen Salaten aus dem eigenen Garten. Durch die großen Fensterfronten ist es sehr hell und das Interieur besticht durch viel Holz und sorgt für eine wohlige Gemütlichkeit. In den Kaminen knistert das Feuer vor sich hin. Große Tische stehen verteilt im Raum, die bei großen Zusammenkünften auch individuell verschiebbar sind, so dass alle an einem Tisch Platz nehmen können. Auf der Terrasse gibt es Schaugewächshäuser und Kräuter liegen zum Trocknen auf.
Gestärkt und entspannt machen wir uns auf den Rückweg. Hinterm Haus führt ein Weg (ca. 45min) direkt wieder ins Tal.

Start: Los gehts hier.

Info: Der Sessellift des Shuttleberges bringt euch zur Bergstation (dieser ist mit dem Shuttleberg Flachauwinkel verbunden). Alle Preise und Betriebszeiten gibt es hier.

Tipp: Mit der Gästekarte habt ihr eine Fahrt gratis (bei einwöchigem Aufenthalt sogar zwei Fahrten).

Besonderheiten: Biobergrestaurant Lumberjack

Wasserwelten

Die Wasserwelten Wagrain eignen sich perfekt zur Abkühlung an heißen Tagen, nach einer schönen Wanderung oder wenn das Wetter mal nicht so mitspielt. Spiel und Spaß auf einer Wasserfläche von 1.450m² mit Liegewiesen, Spielplatz und Rutschen garantieren einen tollen Tag für die ganze Familie und das Beste ist, dass ihr mit eurer Gästekarte freien Eintritt habt.

Start: Los gehts hier. Kostenlose Parkplätze direkt beim Erlebnisbad.

Infos: Alles Wissenswerte erfahrt ihr hier. Mit der Gästekarte habt ihr freien Eintritt.

Übernachten im Hotel Hanneshof

Im Hotel Hanneshof, das seit Generationen von der Familie Schernthaner geführt wird, seid ihr umzingelt von traumhafter Natur. Schon bei der Begrüßung und der Führung durch das Hotel spüren wir die ehrliche Gastfreundlichkeit. Die Zimmer reichen von Doppelzimmer bis zu großzügigen Suiten und sind bestens für Familien geeignet. Es dominiert alpiner Chic mit viel Holz und natürlichen Farben. Im eignen Restaurant werden saisonale und regionale Lebensmittel zu köstlichen Speisen verarbeitet. In der Früh kann man sich am reichhaltigen Buffet für den Tag stärken. Am frühen Nachmittag gibt es eine Suppe und hausgemachte Kuchen. Am Abend erwartet euch ein kreatives Fünf-Gänge-Menü. Hier kann man so richtig entspannen. Stress ade heißt es für alle Familienmitglieder. Die herzlichen Gastgeber haben ein tolles Ambiente geschaffen, so dass alle den Urlaub geniessen können. Seid ihr nicht grad bei einem der tollen Ausflüge rund um Kleinarl und Wagrain unterwegs, so könnt ihr im Wellnessbereich entspannen, während die Kinder sich in einem der Spielezimmer austoben oder auf dem hauseigenen Spielplatz eine Runde Tischtennis spielen. Wer lieber eine Runde schwimmen mag, kann dies entweder im warmen Indoorpool tun und anschließend in der Familiensauna eine Runde schwitzen oder im großen Außenpool eintauchen.
Einen Tipp für den Winter haben wir auch noch für euch. Die Familie Schernthaner betreibt im Winter eine der größten Schischulen in der Region. Diese befindet sich neben dem Lift Shuttleberg. Und damit die Wege noch kürzer sind, wird momentan ein neues Haus mit vierzehn Chalets und einer Größe zwischen 30 und 70m² direkt neben der Talstation errichtet. Das von einem Südtiroler Architekten entworfene Haus wird ein wahrer Familientraum. In den großzügigen Appartements wird das Frühstück im Zimmer serviert und wer nicht auf die Annehmlichkeiten einer Halbpension verzichten mag, wird mit einem Shuttleservice zum Abendessen ins Restaurant des Haupthauses gebracht. Neben einem großen Spielebereich, ist ein Rooftopspa mit Pool und Blick auf das wunderschöne Bergpanorama geplant.

Daten

Hotel Hanneshof
Familie Schernthaner
Brunnleiten 6
5603 Kleinarl
ÖSTERREICH

Tel: +43/6418 332
info@hanneshof-kleinarl.at
www.hanneshof-kleinarl.at

Sonstiges

Mehr Infos zu Region Wagrain-Kleinarl erhaltet ihr beim TVB Wagrain-Kleinarl. Wir waren vier Tage in der Region unterwegs und finden, dass man hier eine wunderbare Urlaubswoche verbringen kann.

Hinweis: Dieser Text enthält Werbung, unsere Meinung bleibt davon unberührt.
Herzlichen Dank an die Ferienregion Wagrain-Kleinarl für die Unterstützung und die Möglichkeit die Region einmal näher kennenzulernen.

Bilder & Text: © Ewelina Herzog

Karte

Sag Hallo.

Wir freuen uns über deine Nachricht! Benutze hierzu unser Kontaktformular oder schreibe direkt an ewelina@mountain-kid.com.

Besucht uns auch auf InstagramInstagram und FacebookFacebook