Zammer Lochputz

Next

Es wird mystisch

Bei Tirols ältestem Wasserkraftwerk in der Nähe von Zams gibt es das Zammer Lochputz, die mystischste Klamm Tirols. Bereits beim Bezahlen wird man darauf hingewiesen, dass in der gesamten Klamm Helmpflicht herrscht, was Abenteuer verspricht. Die Klamm ist nicht besonders lang, hat aber dennoch einiges zu bieten. Nachdem wir den Eingang passiert haben, werden wir zur Hängebrücke gelotst und anschließend über Metallstiegen zum großen Wasserfall. Dort fällt das Wasser des Lötzbaches über 30m in die Tiefe. Das sorgt schon mal für offene Münder. Durch die tosenden Wassermassen haben sich oberhalb des Wasserfalls Felsformationen gebildet, die wie ein steinerner Stierkopf und eine Wassernymphe ausschauen. Eine mythische Sage rankt sich um die beiden Gebilde hier.

Die Spiegelhöhle

Über weitere Stiegen kommt man zur Wasserfassung der Klamm und von dort zu einem 80m langen Tunnel, in dem die sagenumwobene Spiegelhöhle ist. Der Sage nach haben die Menschen die Möglichkeit durch den Schimmer der Gesteinsplatten in ihr Herz zu blicken.

Einmal abkühlen

Die Klamm endet mit einem netten Spielplatz, wo sich die Kinder nochmal richtig austoben können.
Und wer mag, kann beim Eingang die Füße in das kalte Wasser der Kneipanlage eintauchen.

Daten

Start: Los gehts am kostenlosen Parkplatz etwas unterhalb des Wasserkraftwerkes

Gehzeit: Rundweg in der Klamm ca. 1 h

Eintrittspreise: Erwachsene 4,50€, Senioren 4,00€, Kinder (7 bis 15 Jahre) 3,50€, Kinder bis 6 Jahre frei

Wissenswert: In der gesamten Klamm herrscht Helmpflicht. Also wenn ihr einen (Kletter)Helm habt, nehmt ihn unbedingt mit ansonsten kann man sich einen Vorort (gratis) ausleihen.

Sag Hallo.

Wir freuen uns über deine Nachricht! Benutze hierzu unser Kontaktformular oder schreibe direkt an ewelina@mountain-kid.com.

Besucht uns auch auf InstagramInstagram und FacebookFacebook